FB 3 Erziehungs- und Kulturwissenschaften

Institut für Evangelische Theologie


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Biographisches Prof. Dr. Ulrike Mittmann

Kurzbiographie

1981-1988Studium der Evangelischen Theologie in Tübingen, Münster und am Luther Northwestern Theological Seminary, St. Paul/Minnesota und I. Evangelisch-theologische Dienstprüfung
1988Geprüfte wissenschaftliche Hilfskraft bei Prof. Dr. M. Hengel am Institut für antikes Judentum und hellenistische Religionsgeschichte der Evangelisch-theologischen Fakultät Tübingen
1994-1996Vikariat in Backnang-Sachsenweiler und Steinbach im Dienst der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und II. Evangelisch-theologische Dienstprüfung
7.2.1995Promotion zum Doktor der Theologie an der Eberhard Karls Universität Tübingen
1996-1998Wissenschaftliche Angestellte am Institut für antikes Judentum und hellenistische Religionsgeschichte der Evangelisch-theologischen Fakultät der Universität Tübingen im Rahmen des Drittmittelprojekts „Jüdische Schriften aus hellenistisch-jüdischer Zeit“
2002Wissenschaftliche Angestellte am Institut für antikes Judentum und hellenistische Religionsgeschichte der Kurzbiographie Evangelisch-theologischen Fakultät der Universität Tübingen
2002-2008Wissenschaftliche Assistentin an der Evangelisch-theologischen Fakultät der Universität Tübingen
15.2.2005Habilitation zur Erreichung der venia legendi im Fach Neues Testament an der Evangelisch-theologischen Fakultät der Universität Tübingen
Seit 1.7.2008Professorin für Neues Testament und Antike Religionsgeschichte an der Universität Osnabrück
5.02.2012Ordination zur Pastorin im Ehrenamt der lutherischen Landeskirche Hannovers

Prof. Dr. Ulrike Mittmann