FB 3 Erziehungs- und Kulturwissenschaften

Institut für Evangelische Theologie


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Willkommen auf den Seiten des Instituts der Evangelischen Theologie
©Foto: Martin Jung, Universität Osnabrück

Institut für Evangelische Theologie

Willkommen auf den Seiten des Instituts der Evangelischen Theologie

Aktuelles

Aktuelle Meldungen am Institut für Evangelische Theologie

Datum Nachricht
28.03.17
Jung, M.
Privatdozent Pastor Dr. Hagedorn hat den Ruf auf die Professur für Altes Testament in Osnabrück angenommen!
Am 16. August 2016 hat der Präsident der Universität Osnabrück
Privatdozent Dr. Anselm C. Hagedorn, derzeit Pastor der Kirchengemeinde Wrestedt,
den Ruf auf die W2-Professur auf Zeit (5 Jahre) "Evangelische Theologie, Altes Testament und Antikes Judentum" erteilt. Herr Hagedorn hat den Ruf jetzt angenommen und wird am 1. Mai 2017 mit seinem Dienst an der Universität Osnabrück beginnen.
Das Institut für Evangelische Theologie, alle Professoren/innen, Mitarbeiter/innen und Studierende freuen sich, dass nun, sechs Jahre nach dem Weggang von Prof. Beate Ego, die das Fach Altes Testament in Osnabrück über mehr als zehn Jahre hinweg erfolgreich prägte und profilierte, und zwei Jahre nach dem Weggang von Prof. Judith Gärtner die Neubesetzung der Stelle erfolgt ist.
PD Dr. Hagedorn wurde 2001 in Oxford mit einer vergleichenden Arbeit zur Rechtsgeschichte promoviert und hat sich 2009 in Berlin habilitiert mit einer Arbeit über Israels Auseinandersetzung mit den Völkern.
24.03.17
Jung, M.
Samstag, 8.4.2017 | 19.00 Uhr “Der Mann am Strick” – Szenische Lesung in der ESG, Arndtstr. 19

 Samstag, 8.4.2017 | 19.00 Uhr
“Der Mann am Strick” – Szenische Lesung in der ESG, Arndtstr. 19
Wer war Judas Ischariot? Der „Jesus-Verräter“, der dafür
seit fast zweitausend Jahren verachtet wird. Doch werden wir ihm
damit allein gerecht? Der Genfer Pfarrer Armand Payot schrieb in
den 1950er Jahren das bemerkenswerte Bühnenstück „Der Mann
am Strick“, das Judas von einer ganz anderen Seite zeigt: Wie
viele andere erhofft Judas sich durch seinen Freund Jesus auch
die Befreiung von der blutigen Knechtschaft der Römer. In der
gewaltsamen Vertreibung der Händler aus dem Tempel durch Jesus
sieht Judas den Beginn dieses Befreiungskampfes. Als Jesus
aber plötzlich Gewaltlosigkeit fordert, stürzt Judas in eine tiefe
Sinnkrise. Er verrät Jesus, weil er sich selbst von ihm verraten
fühlt, und sieht am Ende nur noch den eigenen Tod als Ausweg.
Vor seinem Sterben begegnet uns Judas in intensiven Texten mit
all seiner emotionellen Differenziertheit von Hoffnung, Engagement
und Enttäuschungen. Wir lernen Judas von einer ganz anderen
Seite kennen und werden dabei mit Gefühlen konfrontiert,
die auch in unserer Zeit von Bedeutung sind: Machtlosigkeit,
der Ruf nach Gewalt, dem die christliche Forderung „Liebet eure
Feinde“ entgegensteht.
> Eintritt: Erw.: 5,00 € | ermäßigt: 2,50 €
> Leitung: Mario Buletta, www.mario-buletta.de
 

20.03.17
Jung, M.
Jetzt vormerken: Absolventenfeier am 4. Nov. 2017 um 17 Uhr

Die diesjährige Absolventenfeier, organisiert von der Fachschaft in Zusammenarbeit mit der ESG, wird am Samstag, dem 4. November 2017 in der Katharinenkirche Osnabrück stattfinden. Eingeladen sind alle, die im Jahre 2017 ihr BA- oder MA-Examen absolviert haben. Anmeldung ist erforderlich bis zum 27.102017 unter fs-ev-theo@uni-osnabrueck.de . Auch Familienangehörige und Freunde sind willkommen. Alle Absolventen erhalten zusammen mit ihrem Zeugnis auch eine schriftliche Einladung.

13.03.17
Jung, M.
Das Institut gratuliert Professor Merkel zum 75. Geburtstag!

Am Montag, dem 13. März 2017 feierte Prof. i.R. Dr. theol. habil. Helmut Merkel seinen 75. Geburstag. Alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Instituts für Evangelische Theologie der Universität Osnabrück gratulieren ihm von Herzen und wünschen ihm Gottes Segen für noch viele Jahre mit Schaffenskraft und Freude am ehrenamtlichen Lehren.
Zu Ehren des Jubilars findet am Dienstag, dem 4. April 2017 um 20 Uhr s.t. im Schloss (11/212) ein Gastvortrag statt. Prof. Dr. theol. habil. Beate Ego spricht über "Tobit und der Tempel - Zu einem Aspekt der Jerusalemer Kulttheologie in hellenistischer Zeit". Herzliche Einladung!
Prof. Merkel wurde 1942 geboren und studierte Evangelische Theologie und Klassische Philologie in Erlangen. 1971 erfolgte die Promotion über "Die Widersprüche zwischen den Evangelien" und 1978 die Habilitation über "Die Pluralität der Evangelien als theologisches und theologisches Problem in der Alten Kirche". Weitere Veröffentlichungen behandeln die Pastoralbriefe (1991), Israel im lukanischen Werk (1994) und die Sibyllinen (1998). Sein Klassiker ist jedoch die 1978 erstmals erschienene "Bibelkunde des Neuen Testaments", die 1982 und 1988 noch einmal gedruckt wurde und 1992 eine vierte Auflage erlebte.
Seit 1985 wirkte Helmut Merkel als Professor für Neues Testament an der Universität Osnabrück. 2007 trat er in den Ruhestand. Sein wissenschaftliches Hauptinteresse gilt momentan dem historischen Jesus und der Leben-Jesu-Forschung.

11.03.17
Jung, M.
Stellenangebot: Christuskirche Osnabrück sucht Kinder- und Jugendreferenten

Die Evangelisch-methodistische Gemeinde sucht ab sofort eine/n Kinder-
und Jugendreferent/in in Teilzeit (50-75%).

Olaf Wischhöfer, Pastor
Evangelisch-methodistische Kirche
Christuskirche Osnabrück
Heinrichstr. 63/64
49080 Osnabrück
0541 84711 und 0176 48533773
www.emk-osnabrueck.de

11.03.17
Jung, M.
Stud. theol. Vincent Peltz, B.A. erhält Förderpreis für Evangelische Theologie

Am Donnerstag, dem 9. März 2017 hat der Präsident der Universität Osnabrück VINCENT PELTZ mit dem "Förderpreis für Evangelische Theologie des Sprengels Osnabrück der Evangel.isch-lutherischen Landeskirche Hannover" ausgezeichnet. Herr Peltz erhielt den Preis, der mit 500 Euro dotiert ist, für seine von Prof. Dr. Martin Jung betreute und als "hervorragend" bewertete Bachelor-Arbeit über die "Polemik gegen nicht-christliche Religionen bei Euseb von Cäsarea". Den Förderpreis gibt es seit 1995 und er wird jährlich auf Vorschlag des Instituts für Evangelische Theologie verliehen. Ausgezeichnet können BA- und MA-Arbeiten sowie Dissertationen werden.

Topinformationen

Weitere Institute der Theologien

Förderpreis für Evangelische Theologie

Institut für Islamische Theologie

Institut für Katholische Theologie

Evangelische Theologie studieren

Fachschaft der Evangelischen Theologie

Disziplinen am Institut für Evangelische Theologie

Altes Testament und Antikes Judentum

Neues Testament und Antike Religionsgeschichte

Praktische Theologie/Religionspädagogik

Sytematische Theologie und Religionswissenschaft

Reformationsjubiläum 2017:
Kongress "Religionen, Reformen und gesellschaftlicher Wandel"
in Politik, Wirtschaft und Bildung

22.-23. Februar 2017, Universität Osnabrück, Schloss

„Springschool“ für Lehramtsstudierende im Heiligen Land im Frühjahr 2018 (Achtung: Anmeldeschluss 31.5.2017)