FB 3 Erziehungs- und Kulturwissenschaften

Institut für Evangelische Theologie


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

HIT am 29.05.2018

HIT am 29.05.2018

Hochschulinformationstag
(HIT)
Der nächste HIT findet erst am 29.05.2018 statt.

Den Hochschulinformationstag (HIT) mit mehr als 200 Angeboten rund um das Thema Studium sollten Sie nicht verpassen. Einmal im Jahr kommen hunderte von Studieninteressierte, Schüler/innen, Lehrer/innen und Eltern zum HIT, um Studienluft zu schnuppern.

Der HIT dreht sich hauptsächlich um die Bachelorstudiengänge der Hochschulen in Osnabrück, wobei teilweise auch über Masterstudiengänge informiert wird. Neben Einführungsveranstaltungen, die über Inhalte und Anforderungen der einzelnen Studiengänge Auskunft geben, gibt es Vorstellungen von wissenschaftlichen Fragestellungen und Forschungsergebnissen sowie Probevorlesungen und Führungen durch die Bibliotheken, Medienzentren und Forschungslabore.

Aber auch Themen wie Studienfinanzierung, Studienwahlstrategien sowie Bachelor- und Masterstrukturen werden in verschiedenen Veranstaltungen am HIT aufgegriffen. Außerdem gibt es sogenannte Informationsmärkte, wo sich Beratungs- und Serviceeinrichtungen wie die Zentrale Studienberatung Osnabrück, die Studierendengemeinden und das Studentenwerk präsentieren. Auch Professoren und Professorinnen sowie Studierende geben Ihnen gern Auskunft über das Studium an den Hochschulen in Osnabrück und natürlich auch über den Campus Lingen der Hochschule Osnabrück.

Evangelische Theologie studieren – Ein vielfältiges Fach (12:00-13:00) Raum 01/214

Das Fach Evangelische Theologie bietet ein breites Angebot für die Studierenden mit den Zielen Lehramt oder fachwissenschaftlicher Abschluss. Das Studium beleuchtet sowohl konkrete ethische Fragen der heutigen Gesellschaft, biblische Grundlagen, religionspädagogische Elemente und kirchenhistorische Ereignisse sowie Grundelemente anderer Religionen.

Ev. Theologie, Lehramt Gymnasium, Gesamtschule und für Interessierte:
Griechisch - warum?? Hebräisch - weshalb?? (13:00-14:00) Raum 01/214

Warum muss man Griechisch oder Hebräisch lernen, wenn man auf’s Lehramt Ev. oder Kath. Theologie studiert? Bringt das überhaupt etwas? Ich will doch nicht Griechisch sprechen, wenn ich vor einer Schulklasse stehe…

Aber: Griechisch ist die Sprache der Evangelien im Neuen Testament, Hebräisch die Sprache der Propheten. Wenn man sie wirklich verstehen will, dann sollte man diese Sprachen kennen lernen. In einem kleinen Referat soll gezeigt werden: man kann erstaunliche Entdeckungen machen, wenn man Griechisch und Hebräisch kann.

Darum also Griechisch. Deshalb also Hebräisch.

apl. Prof. Gebhard Löhr, M.A.

fachbezogenes Griechisch / Hebräisch

Tel.: +49 541 969-4170
gloehr@uni-osnabrueck.de

Raum: 52/117
Fachbereich 3: Erziehungs- und Kulturwissenschaften
Heger-Tor-Wall 9
49069 Osnabrück

Sprechzeiten: Mo 14-15; in der vorlesungsfreien Zeit bitte per Mail nachfragen

Julika Schatte, M. Ed.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin(Prakt. Theol.)

Tel.: +49 541 969-4739
Fax: +49 541 969-4772
jschatte@uni-osnabrueck.de

Raum: 11/120
Evangelische Theologie
Neuer Graben 29 / Schloss
49074 Osnabrück

TIPP

Ein kostenloser Shuttle-Bus-Service sorgt für kurze Wege zwischen den Veranstaltungsorten in der Innenstadt und am Westerberg. Daneben helfen Ihnen Studentische Lotsen, die gewünschten Veranstaltungen zu finden.

Offene Sprechstunde der Fachschaft Evangelische Theologie (11:00-12:00 und 14:00-15:00) Raum 11/107
Studierende des Faches Evangelische Theologie stehen für alle inhaltlichen, aber auch praktischen Fragen rund um das Studium zur Verfügung und teilen eigene Studienerfahrungen mit Studieninteressierten.