FB 3 Erziehungs- und Kulturwissenschaften

Institut für Evangelische Theologie


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Veranstaltungsdetails

Jesaja

3.410

Dozenten

Beschreibung

Das Ziel der Vorlesung ist es, die Studierenden in die komplexe literarhistorische Entstehung des ersten Teils des Buches Jesaja (Jes 1-39) einzuführen und die unterschiedlichen theologischen Profilierungen nachzuzeichnen. Aufgrund der umfangreichen Textbasis kann dies nur exemplarisch an besonderen Texten geschehen.
Wir werden uns daher insb. mit den Kapiteln Jes 6-8 (sog. „Denkschrift“), dem Assurzyklus und den messiansichen Weissagungen beschäftigen.
Der Vorlesung ist selbstverständlich ohne Hebräischkenntnisse zu folgen – literarkritische Entscheidungen werden auch am dt. Text verständlich gemacht.
Wie in der neueren Prophetenforschung üblich, werden wir uns in erster Linie mit dem Prophetenbuch und weniger mit der Gestalt des Propheten beschäftigen; dies bedeutet nicht, dass es einen historischen Jesaja nicht gegeben hat, allerdings sind die Wachstums- und Redaktionsprozesse, die aus den versprengten Einzelworten des Propheten eine Schrift von 66 Kapiteln machen wesentlich spannender als die Frage, was der historische Jesaja vermutlich gedacht, gefühlt, gesagt hat.

Weitere Angaben

Ort: 15/E16: Mi. 08:00 - 10:00 (13x), (11/213): Donnerstag. 18.10. 16:00 - 18:00
Zeiten: Mi. 08:00 - 10:00 (wöchentlich), Termine am Donnerstag. 18.10. 16:00 - 18:00
Erster Termin: Mi , 04.04.2018 08:00 - 10:00, Ort: 15/E16
Veranstaltungsart: Vorlesung (Offizielle Lehrveranstaltungen)

Studienbereiche

  • Evangelische Theologie > Altes Testament und Antikes Judentum
  • Evangelische Theologie > Wahlbereich
  • Schnupper Uni > Evangelische Theologie
  • Evangelische Theologie