FB 3 Erziehungs- und Kulturwissenschaften

Institut für Evangelische Theologie


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Dr. Hans-Georg Ulrichs, Lehrbeauftragter

Dr. Hans-Georg Ulrichs, Lehrbeauftragter

Biographisches

 seit 2017 - Vorsitzender der Gesellschaft für die Geschichte
                    des reformierten Protestantismus

seit 2016 - Lehrbeauftragter für Kirchengeschichte an der Universität Osnabrück

seit 2010 - Pfarrer an der Universitätskirche/Peterskirche Heidelberg sowie der Evangelischen Studierendengemeinde Heidelberg

2009-2010 - Professorenvertreter an der Evangelischen Fachhochschule
                     Rheinland-Westfalen-Lippe, Bochum

2008 - Promotion zum Dr. phil. an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe, (Prof. Dr. Peter Müller und Prof. Dr. Joachim Weinhardt) mit zweisemestrigem Aufbaustudium

seit 2007 - Mitglied des Moderamens des Reformierten Bundes in Deutschland e.V.

2005-2006 - Beauftragter des Rates der EKD für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006

2003-2008 - landeskirchlicher Beauftragter für Sport und Vereine (nebenamtlicher Studienleiter an der Evangelischen Akademie Baden)

2000-2010    Pfarrer an der Stadtkirche in Durlach

seit 1999 - Gründungs- und Vorstandsmitglied der Gesellschaft für die Geschichte des reformierten Protestantismus e.V.

1998-2000 - Pfarrvikar in Schwetzingen, davon ein Jahr Vertretung des Dekans

1997-1998 - Projektvikar für Russlanddeutsche, Pforzheim-Haidach

1996-1997 - wissenschaftlicher Angestellter Reformationsgeschichte

seit 1996 - Lehrbeauftragter an der Hochschule für Kirchenmusik Heidelberg sowie den Pädagogischen Hochschulen in Heidelberg und Karlsruhe

 1996 - Zweites Theologisches Examen (Evangelische Landeskirche in Baden)

 1995-1996 - Lehrvikariat in Durlach-Aue (Karlsruhe)

 1993-1994 - wissenschaftlicher Angestellter neuere Kirchengeschichte

 1993 - Erstes Theologisches Examen (Evangelisch-reformierte Kirche)

 1986-1993    Studium der evangelischen Theologie

  • 1986-1988: Wuppertal
  • 1988-1990: Tübingen
  • 1990-1991: Aarhus/Dänemark
  • 1991-1993: Heidelberg

 1986 - Abitur am Ubbo-Emmius-Gymnasium, Leer

 1966 - geboren in Westoverledingen/Ostfriesland (29. November)

verheiratet seit 2./3. September 1994 mit Pfrn. Martina Reister-Ulrichs

Kinder:
Malte (*1997, Pforzheim)
Hauke Christian (*1998, Pforzheim)
Aniley Jonathan (*2000, Addis Abeba, seit 2006 Familienmitglied)